Reflexive Verben und Reflexivpronomen

Was man über reflexive Verben und Reflexivpronomen wissen sollte.

Reflexive Verben verlangen ein zusätzliches Reflexivpronomen, das im Akkusativ oder im Dativ stehen kann. Reflexiv bedeutet rückbezüglich. Das Reflexivpronomen bezieht sich auf das Subjekt im Satz zurück.

Das reflexive Verb "sich freuen" hat eine Nominativ- und eine reflexive Ergänzung im Akkusativ. Die reflexive Ergänzung wird mit einem Reflexivpronomen ausgedrückt.

Subjekt   reflexives Verb    Reflexivpronomen 
Ich freue mich.
Du freust dich.
Er freut sich.
Wir freuen uns.

Die Reflexivpronomen

Das Reflexivpronomen ist abhängig vom Subjekt. Es muss immer die gleiche Person angeben, die das Subjekt vorgibt. Für die 1. und 2. Person Singular und Plural werden die entsprechenden Formen des Personalpronomens im Akkusativ bzw. im Dativ übernommen. Nur die 3. Person bildet eine eigene Form: "sich". Diese Form bleibt sowohl im Dativ und Akkusativ als auch im Singular und Plural bestehen.

Personal-
pronomen      
Reflexivpronomen       
AkkusativDativ
ich mich mir
du dich dir
er / sie / es sich sich
wir uns uns
ihr euch euch
Sie / sie sich sich

Reflexivpronomen mit Dativ oder mit Akkusativ?

Der Gebrauch der reflexiven Verben ist nicht immer einfach. Man muss zwischen echten - und unechten reflexiven Verben unterscheiden. Das Verb "waschen" hilft uns bei der Erklärung. Das Verb "waschen" verlangt eine Nominativ- und eine Akkusativ-Ergänzung.

Subjekt    Verb      Akkusativ-Ergänzung      
Die Mutter wäscht ihren Sohn.
Der Vater wäscht sein Auto.

Im genannten Beispiel wäscht eine Person (Subjekt = die Mutter / der Vater) eine Person oder Sache (Akkusativ = Sohn / Auto).

Das Verb waschen kann aber auch reflexiv benutzt werden. Das geschieht, wenn sich das Reflexivpronomen auf das Subjekt bezieht. Das Subjekt (Mutter / Vater) wäscht dann keine andere Person oder Sache, sondern sich selbst. Das Reflexivpronomen nimmt nun die Stellung der Akkusativergänzung ein.

Subjekt  reflexives Verb    Reflexivpronomen    Angaben    
Die Mutter wäscht sich jeden Morgen.
Ich wasche mich täglich.

Wenn das Verb jedoch eine weitere Akkusativ-Ergänzung erhält, muss das Relativpronomen im Dativ stehen.

Subjektreflexives VerbReflexivpronomen im DativAkkusativ-Ergänzung
Du wäschst dir deine Hände.
Ich wasche mir meine Haare.

Reflexive Verben, in denen das Reflexivpronomen im Akkusativ steht, haben oft zusätzlich noch eine Präpositional-Ergänzung. Der Infinitiv lautet dann z.B. " s. freuen auf ". Diese Verbgruppe sollte man mit der entsprechenden Präposition auswendig lernen.

Subjektreflexives VerbReflexivpronomenPräp.-Ergänzung
Der Student freut sich auf die Semesterferien.
Peter interessiert sich für Petra.
Ich bedanke mich für Ihre Einladung.

Liste der echten reflexiven Verben

"Echte reflexive Verben" können nur reflexiv gebraucht werden. Die Akkusativ-Ergänzung kann also nicht mit einer anderen Person oder Sache (Ich wasche das Kind / das Auto) getauscht werden. Die wichtigsten echten reflexiven Verben - einige davon nur im Akkusativ, andere nur im Dativ - werden in folgender Tabelle aufgeführt:

echte reflexive Verben im Akkusativechte reflexive Verben im Dativ
     - sich auf den Weg machen
     - sich auf|regen über + Akk
     - sich aus|kennen
     - sich aus|ruhen
     - sich bedanken für + Akk
     - sich beeilen + Finalsatz
     - sich beschweren über + AKK
     - sich bewerben um + Akk
     - sich bücken
     - sich entschließen + Infinitivsatz
     - sich entschuldigen für + Akk
     - sich erholen
     - sich erkälten
     - sich erkundigen nach + Akk
     - sich freuen auf / über + Akk
     - sich fürchten vor + Dat
     - sich interessieren für +Akk
     - sich irren
     - sich konzentrieren auf + Akk
     - sich kümmern um + Akk
     - sich schämen für + Akk
     - sich sehnen nach + Dat
     - sich um|sehen in + Dat
     - sich verbeugen vor + Dat
     - sich verirren
     - sich weigern + Infinitiv
     - sich wundern über + Akk
     - sich etwas denken
     - sich Mühe geben + Infinitivsatz
     - sich ... lassen
     - sich Sorgen machen
     - sich etwas merken
     - sich vor|stellen + Infinitivsatz
Pos. 1VerbRefl.-pron.AngabenErgänzungenVerb 2
Ich rege mich täglich über das Wetter auf.
Hugo regt sich stündlich über seinen Chef auf.
Du gibst dir kaum Mühe, richtig Deutsch zu lernen.  

Echte reflexive Verben haben immer ein Reflexivpronomen. Man erkennt sie daran,

  • dass man das Reflexivpronomen nicht weglassen kann:
    • Ich freue mich. (Falsch: Ich freue.)
  • dass man nicht nach dem Reflexivpronomen fragen kann:
    • Er freut sich. (Falsch: Wen freust du?)
  • dass Reflexivpronomen kann nicht durch eine andere Person ersetzt werden:
    • Er freut sich. (Falsch: Ich freue dich.) 

Liste der unechten reflexiven Verben

Die andere Gruppe der reflexiven Verben nennt man unechte reflexive Verben. Das bedeutet, dass man sie sowohl reflexiv als auch mit einer Akkusativ-Ergänzung benutzen kann. Einige unechte reflexive Verben werden nur im Dativ verwendet.

Folgende Tabelle zeigt einige Anwendungsbeispiele auf: 

Verb mit Akkusativ-Ergänzungunechte reflexive Verben +Reflexivpronomen im Akk.Verb mit Akk-Erg. oderreflexiv im Dativ
Die Mutter wäscht ihr Baby. Die Mutter wäscht sich. Meine Mutter wäscht mir meine Wäsche.
Ich wasche meine Wäscheselbst. Ich wasche mich. Ute wäscht ihrem Freund die Socken.
Du trocknest das Geschirr ab. Du trocknest dich ab. Warum trocknest du dir deine Hände nicht ab?
Du ärgerst mich immer. Er ärgert sich oft über seinen Chef. Reflexiv im Dativ nicht möglich
Meine Frau kann mich nicht mehr ändern. Du wirst dich nicht mehr ändern. Der Schneider ändert mirmeine Jacke.
Die Mutter duscht die Kinder. Du duschst dich nur alle 10 Tage. Eric duscht sich nur den Oberkörper ab.

Folgende Liste enthält einige unechte reflexive Verben. Sie können sowohl reflexiv als auch mit Akkusativ-Ergänzung benutzt werden, wie es in den zuvor gezeigten Beispielen nachzulesen ist.

     - sich ab|trocknen
     - sich an|strengen
     - sich an|ziehen
     - sich ändern
     - sich ärgern über + Akk
     - sich auf|regen
     - sich bewegen
     - sich duschen
     - sich entschuldigen
     - sich erinnern an + Akk
     - sich fragen; ob...
     - sich fürchten
     - sich gewöhnen an + AKK
     - sich kämmen
     - sich nennen
     - sich rasieren
     - sich schminken
     - sich setzen
     - sich treffen
     - sich um|drehen
     - sich um|ziehen
     - sich verletzen
     - sich verteidigen
     - sich vor|bereiten
     - sich waschen
     - sich wiegen

Bei den folgenden echten und unechten reflexiven Verben kann das Reflexivpronomen bzw. die andere Person nur im Dativ stehen: "Etwas" steht hier stellvertretend für eine Akkusativ-Ergänzung.

InfinitivPos. 1Verb 1Ergänzungen / AngabenVerb 2
sich etwas ab|gewöhnen Ich gewöhne mir das Rauchen ab.
sich etwas an|gewöhnen Rolf hat sich eine gewisse Faulheit angewöhnt.
sich etwas an|sehen* Wir sehen uns auch den Film an.
sich etwas an|ziehen   Zieh dir sofort eine Jacke an.
sich etwas borgen*   Kannst du mir etwas Geld borgen?
sich die Haare kämmen   Kämm dir sofort deine Haare!  
sich etwas kaufen Papa, kauf mir sofort ein Eis.  
sich etwas leihen*   Könntest du mir kurz dein Auto leihen?
sich etwas leisten (können)* Wir können uns kein Auto leisten.
sich die Zähne putzen Das Kind will sich nicht die Zähne putzen.
sich etwas vorstellen* Ich kann mir das nicht vorstellen.
sich die Hände waschen Ihr müsst euch noch eure Hände waschen.
sich etwas wünschen (zu) Was wünscht du dir zum Geburtstag?  

* echtes reflexives Verb 

Reziproke Verben

Reziproke Verben haben die Besonderheit, dass sie nur im Plural Verwendung finden. Das Reziprokpronomen "sich" lässt sich mit "einander" ersetzen.

  • Peter liebt Petra und Petra liebt Peter.
  • Peter und Petra lieben sich.
  • Sie lieben einander.


Weitere reziproke Verben sind: 
     - sich gegenseitig ärgern
     - sich miteinander an|freunden 
     - sich einander begrüßen
     - sich einigen
     - sich kennen
     - sich lieben
     - sich sehen
     - sich streiten
     - sich miteinander verbrüdern
     - sich verfeinden
     - sich verkrachen
     - sich miteinander vertragen

Anbei werden Übungsmaterialien zur Festigung der theoretischen Kenntnisse angeboten. Die Übungen sind für Selbstlerner konzipiert, dürfen aber ebenso im Unterricht unter Hinweis auf den Urheber mein-deutschbuch.de eingesetzt werden. Werden mehrere Übungsblätter zu einem Thema angeboten, unterliegen diese einer natürlichen Progression. 

Reflexive Verben Aufgabe 1
Konjugieren Sie die folgenden reflexiven Verben. s. ärgern s. beeilen
ich .............................. wir .............................. ich ............................. wir ..............................
du .............................. ihr .............................. du ............................. ihr ..............................
er / .............................. Sie / ............................ er / ............................. Sie / ............................ s. bewerben s. erinnern
ich .............................. wir .............................. ich ............................. wir ..............................
du .............................. ihr .............................. du ............................. ihr ..............................
er / .............................. Sie / ............................ er / ............................. Sie / ............................ s. fühlen s. waschen
ich .............................. wir .............................. ich ............................. wir ..............................
du .............................. ihr .............................. du ............................. ihr ..............................
er / .............................. Sie / ............................ er / ............................. Sie / ............................
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 2 Füllen Sie die Lücken aus.
01. Ich ärgere mich über das Wetter. Wir ............................. über den Krach.
Du .............................. über Herrn Schmidt. Ihr .............................. über das Essen.
Er ............................... über dich. Sie .............................. über den Koch.
02. Ich entscheide mich für deine Hilfe. Wir ............................. für Frau Hopp.
Du .............................. für Eva. Ihr .............................. für die Reise.
Er ............................... für das Geld. Sie .............................. für Portugal.
03. Ich erinnere mich an unseren Urlaub. Wir ............................. an Herbert.
.................... du ......... an mein Geschenk? ...................... ihr ........ noch an mich?
Er .............................. nicht an Peter. ...................... Sie ........ an meinen Hund?
04. Ich ............................. auf unsere Reise. Wir freuen uns über das schöne Wetter.
................... du ......... über das Geschenk? ....................... ihr ............ auch darüber?
Ute .............................. auf Spanien. Sie ................................ auf den Urlaub.
05. Ich ............................... nicht gut. Wir ............................... sehr wohl.
Fühlst du dich hier wohl? Wie ...................... ihr ............. heute?
Wie ................................... Petra heute? Sie ............................... heute schlecht.
06. Ich ..................................... für dich. Wir ..................................... nur für Fußball.
Für wen .......................... du ............? .......................... ihr ........... für Musik?
Er interessiert sich nicht für Alexandra. Wofür ......................... Sie .............?

Übungen / Zusatzmaterial Aufgabe 3
Ergänzen Sie die Reflexivpronomen. Notieren Sie den Infinitiv der reflexiven Verben.
01. Seit Stunden stehst du. Warum setzt du ............... nicht hin? sich hinsetzen
02. Unser Nachbar kümmert ............... nur wenig um seine Haustiere. sich kümmern um
03. Zieh dir sofort eine Jacke an, mein Sohn. Du erkältest ............... noch. ..............................
04. Viele Menschen fürchten ............... vor der Dunkelheit. ..............................
05. Sei still! Ich muss ............... konzentrieren. ..............................
06. Der Tiger im Zoo sieht traurig aus. Er sehnt ............... nach Freiheit. ..............................
07. Dein Zeugnis ist sehr schlecht. Schämst du ............... nicht? ..............................
08. Mein Tag war anstrengend. Jetzt muss ich ............... dringend erholen. ..............................
09. Warum entschuldigen Sie .................... nicht bei Frau Klingel? ..............................
10. Beeilen Sie ............... . Der Zug fährt gleich ab. ..............................
11. Ich bedanke ............... für Ihre Hilfe. ..............................
12. Dieser Mann ist einzigartig. Er irrt ............... nie. ..............................
13. Warum regst du ............... so über deinen Kollegen auf? ..............................
14. Zuerst wäscht sie ............... . Dann geht sie ins Bett. ..............................
15. Dein Vater ist heute sehr müde. Lass ihn. Er muss ............... ausruhen. ..............................
16. Hans interessiert ............... nur noch für Motorräder. ..............................
17. Entschuldigung. Ich bin fremd hier. Kennen Sie ............... hier aus? ..............................
18. Das Mädchen freut .................... schon auf die Ferien. ..............................
19. Das Kind weigert ............... . Es will die Hausaufgaben nicht machen. ..............................
20. Morgen treffe ich ............... mit Monika. ..............................
21. Dein Bart sticht. Du musst ............... rasieren. ..............................
22. Der Student bereitet ............... auf eine schwierige Prüfung vor. ..............................
23. Du wirst dicker und dicker. Du solltest ............... mehr bewegen. ..............................
24. Ich ziehe ............... schnell an. Dann können wir fahren. ..............................
25. Rolf strengt ............... an. Aber seine Noten sind immer noch nicht gut. ..............................
26. Nach dem Sportunterricht müssen ............... alle Schüler duschen. ..............................
27. Ich kann ............... einfach nicht an den Geruch gewöhnen. ..............................
28. Nach dem Duschen muss man ............... abtrocknen. ..............................
29. „Petra. Dein Haar ist zerzaust. Kämm ............... !“ ..............................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
30. „Das ist nur eine Maus. Fürchte ............... nicht!“ ..............................

Lösungen zu Aufgabe 1
ich ärgere mich, du ärgerst dich, er/sie/es ärgert sich, wir ärgern uns, ihr ärgert euch, sie/Sie ärgern sich
ich beeile mich, du beeilst dich, er/sie/es beeilt sich, wir beeilen uns, ihr beeilt euch, sie/Sie beeilen sich
ich bewerbe mich, du bewirbst dich, er/sie/es bewirbt sich, wir bewerben uns, ihr bewerbt euch, Sie bewerben sich
ich erinnere mich, du erinnerst dich, er/sie/es erinnert sich, wir erinnern uns, ihr erinnert euch, sie/Sie erinnern sich
ich fühle mich, du fühlst dich, er/sie/es fühlt sich, wir fühlen uns, ihr fühlt euch, sie/Sie fühlen sich
ich wasche mich, du wäschst dich, er/sie/es wäscht sich, wir waschen uns, ihr wascht euch, sie/Sie waschen sich

Lösungen zu Aufgabe 2
01. Ich ärgere mich über das Wetter. Wir ärgern uns über den Krach.
Du ärgerst dich über Herrn Schmidt. Ihr ärgert euch über das Essen.
Er ärgert sich über dich. Sie ärgern sich über den Koch.
02. Ich entscheide mich für deine Hilfe. Wir entscheiden uns für Frau Hopp.
Du entscheidest dich für Eva. Ihr entscheidet euch für die Reise.
Er entscheidet sich für das Geld. Sie entscheiden sich für Portugal.
03. Ich erinnere mich an unseren Urlaub. Wir erinnern uns an Herbert.
Erinnerst du dich an mein Geschenk? Erinnert ihr euch noch an mich?
Er erinnert sich nicht an Peter. Erinnern Sie sich an meinen Hund?
04. Ich freue mich auf unsere Reise. Wir freuen uns über das schöne Wetter.
Freust du dich über das Geschenk? Freut ihr euch auch darüber?
Ute freut sich auf Spanien. Sie freuen sich auf den Urlaub.
05. Ich fühle mich nicht gut. Wir fühlen uns sehr wohl.
Fühlst du dich hier wohl? Wie fühlt ihr euch heute?
Wie fühlt sich Petra heute? Sie fühlen sich heute schlecht.
06. Ich interessiere mich für dich. Wir interessieren uns nur für Fußball.
Für wen interessierst du dich? Interessiert ihr euch für Musik?
Er interessiert sich nicht für Alexandra. Wofür interessieren Sie sich?


Lösungen zu Aufgabe 3
01. Seit Stunden stehst du. Warum setzt du dich nicht hin? sich hinsetzen
02. Unser Nachbar kümmert sich nur wenig um seine Haustiere. sich kümmern um
03. Zieh dir sofort eine Jacke an, mein Sohn. Du erkältest dich noch. sich erkälten
04. Viele Menschen fürchten sich vor der Dunkelheit. sich fürchten vor
05. Sei still! Ich muss mich konzentrieren. sich konzentrieren
06. Der Tiger im Zoo sieht traurig aus. Er sehnt sich nach Freiheit. sich sehnen nach
07. Dein Zeugnis ist sehr schlecht. Schämst du dich nicht? sich schämen
08. Mein Tag war sehr anstrengend. Jetzt muss ich mich dringend erholen. sich erholen
09. Warum entschuldigen Sie sich nicht bei Frau Klingel? sich entschuldigen
10. Beeilen Sie sich. Der Zug fährt gleich ab. sich beeilen
11. Ich bedanke mich für Ihre Hilfe. sich bedanken für
12. Dieser Mann ist einzigartig. Er irrt sich nie. sich irren
13. Warum regst du dich so über deinen Kollegen auf? sich aufregen über
14. Zuerst wäscht sie sich. Dann geht sie ins Bett. sich waschen
15. Dein Vater ist heute sehr müde. Lass ihn. Er muss sich ausruhen. sich ausruhen
16. Hans interessiert sich nur noch für Motorräder. sich interessieren für
17. Entschuldigung. Ich bin fremd hier. Kennen Sie sich hier aus? sich auskennen
18. Das Mädchen freut sich schon auf die Ferien. sich freuen auf
19. Das Kind weigert sich. Es will die Hausaufgaben nicht machen. sich weigern
20. Morgen treffe ich mich mit Monika. sich treffen mit
21. Dein Bart sticht. Du musst dich rasieren. sich rasieren
22. Der Student bereitet sich auf eine schwierige Prüfung vor. sich vorbereiten auf
23. Du wirst dicker und dicker. Du solltest dich mehr bewegen. sich bewegen
24. Ich ziehe mich schnell an. Dann können wir fahren. sich anziehen
25. Rolf strengt sich an. Aber seine Noten sind immer noch nicht gut. sich anstrengen
26. Nach dem Sportunterricht müssen sich alle Schüler duschen. sich duschen
27. Ich kann mich einfach nicht an den Geruch gewöhnen. sich gewöhnen an
28. Nach dem Duschen muss man sich abtrocknen. sich abtrocknen
29. Petra. Dein Haar ist zerzaust. Kämm dich! sich kämmen
30. Das ist nur eine Maus. Fürchte dich nicht! sich fürchten

Reflexive Verben Aufgabe 1
Antworten Sie. Benutzen Sie, wenn möglich, Pronomen in Ihrer Antwort.
sich ärgern über
01. Ärgerst du dich über Frau Meier? - Nein, ich ärgere mich nicht über sie.
02. Ärgert sich Peter über den Lehrer? - Nein, ...............................................................
03. Ärgert ihr euch auch über Peter? - Nein, ...............................................................
04. Ärgern Sie sich über das Wetter? - Nein, darüber ..................................................
05. Ärgert ihr euch darüber? - Nein, darüber ..................................................
sich entscheiden für
06. Für wen entscheidest du dich? Für Peter? - Ja, ...................................................................
07. Entscheidest du dich für Jochen? - Nein, ...............................................................
08. Für wen entscheidet ihr euch? (für Jenny) - Wir ..................................................................
09. Entscheidet Hans sich für das Geld? - Nein, er ...........................................................
10. Wofür entscheidet ihr euch? - .................................................. für den Streik.
sich freuen über / auf
11. Freust du dich über das Geschenk? - Ja, ich ...............................................................
12. Freut sich Martina über das Baby? - Ja, darüber ............................................... sehr.
13. Freut ihr euch über unseren Besuch? - Ja, wir ...............................................................
14. Freut ihr euch auf das Christkind? - Natürlich ..........................................................
15. Freust du dich auf mich? - Na klar .............................................................
sich interessieren für
16. Interessierst du dich für Claudia? - Nein, für sie ....................................................
17. Interessiert sich Anne für Musik? - Natürlich .........................................................
18. Wofür interessierst du dich? - ......................................................... für Sport.
19. Interessiert ihr euch für mein Auto? - Nein, dafür ......................................................
20. Interessiert Sascha sich für Kunst? - Ja, dafür ..........................................................
sich erinnern an
21. Erinnerst du dich nicht an mich? - Doch, ...............................................................
22. Erinnern Sie sich an Gertrud? - Ja, ....................................................................
23. Erinnert er sich an Martina? - Nein, ................................................................
24. Erinnerst du dich nicht mehr daran? - Doch, daran .....................................................
25. Kann Paul sich an das Spiel erinnern? - Ja, daran ..........................................................
sich unterhalten über
26. Worüber unterhaltet ihr euch? - .............................................. über das Wetter.
27. Unterhaltet ihr euch über Peter? - Nein, über .......................................................
28. Über wen unterhaltet ihr euch? - ................................................. unsere Lehrer.
29. Unterhaltet ihr euch über die Prüfung? - Ja, da...............................................................
30. ................................................................... - Wir unterhalten uns über Politik.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lösungen zu Aufgabe 1 sich ärgern über
06. Ärgerst du dich über Frau Meier? - Nein, ich ärgere mich nicht über sie.
07. Ärgert sich Peter über den Lehrer? - Nein, er ärgert sich nicht über ihn.
08. Ärgert ihr euch auch über Peter? - Nein, wir ärgern uns nicht über ihn.
09. Ärgern Sie sich über das Wetter? - Nein, darüber ärgere ich mich nicht.
10. Ärgert ihr euch darüber? - Nein, darüber ärgern wir uns nicht.
sich entscheiden für
21. Für wen entscheidest du dich? Für Peter? - Ja, ich entscheide mich für ihn.
22. Entscheidest du dich für Jochen? - Nein, ich entscheide mich nicht für ihn.
23. Für wen entscheidet ihr euch? (für Jenny) - Wir entscheiden uns für Jenny.
24. Entscheidet Hans sich für das Geld? - Nein, er entscheidet sich nicht dafür.
25. Wofür entscheidet ihr euch? - Wir entscheiden uns für den Streik.
sich freuen über / auf
26. Freust du dich über das Geschenk? - Ja, ich freue mich darüber.
27. Freut sich Martina über das Baby? - Ja, darüber freut sie sich sehr.
28. Freut ihr euch über unseren Besuch? - Ja, wir freuen uns darüber.
29. Freut ihr euch auf das Christkind? - Natürlich freuen wir uns darauf.
30. Freust du dich auf mich? - Na klar freue ich mich auf dich.
sich interessieren für
31. Interessierst du dich für Claudia? - Nein, für sie interessiere ich mich nicht.
32. Interessiert sich Anne für Musik? - Natürlich interessiert sie sich dafür.
33. Wofür interessierst du dich? - Ich interessiere mich für Sport.
34. Interessiert ihr euch für mein Auto? - Nein, dafür interessieren wir uns nicht.
35. Interessiert Sascha sich für Kunst? - Ja, dafür interessiert er sich.
sich erinnern an
26. Erinnerst du dich nicht an mich? - Doch, ich erinnere mich an dich.
27. Erinnern Sie sich an Gertrud? - Ja, ich erinnere mich an sie.
28. Erinnert er sich an Martina? - Nein, er erinnerst sich nicht an sie.
29. Erinnerst du dich nicht mehr daran? - Doch, daran erinnere ich mich noch.
30. Kann Paul sich an das Spiel erinnern? - Ja, daran kann er sich erinnern.
sich unterhalten über
31. Worüber unterhaltet ihr euch? - Wir unterhalten uns über das Wetter.
32. Unterhaltet ihr euch über Peter? - Nein, über ihn unterhalten wir uns nicht.
33. Über wen unterhaltet ihr euch? - Wir unterhalten uns über unsere Lehrer.
34. Unterhaltet ihr euch über die Prüfung? - Ja, darüber unterhalten wir uns.
35. Worüber unterhaltet ihr euch? - Wir unterhalten uns über Politik.

Reflexive Verben Aufgabe 1
Setzen Sie die Reflexivpronomen ein.
01. Warum ziehst du ............... den Pullover nicht aus? Es ist doch warm.
02. Nach dem Training dusche ich ............... immer und ziehe ............... neue Wäsche an.
03. Zuerst putze ich ............... die Zähne. Danach ziehe ich ............... um und gehe schlafen.
04. Warum wäschst du ............... jeden Tag die Haare? Und warum fönst du ............... nicht?
05. Zuerst wäscht Ute ............... ihre Haare. Anschließend kämmt sie ............... .
06. Wo kann man ............... hier die Hände waschen? – Dort im Badezimmer.
07. Mein Freund kratzt beim Küssen. Er rasiert ............... nur jeden dritten Tag.
08. Katzen putzen ............... täglich ihr Fell; Hunde dagegen baden ............... nur selten.
09. Ich bin todmüde. Morgen werde ich ............... endlich einmal ausschlafen.
10. Das Schulkind packt ............... einen Apfel und eine Banane in die Schultasche ein.
11. Katrin bewirbt ............... nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland.
12. Ich treffe ............... jeden Tag mit meinen Freunden. Mit wem triffst du ............... ?
13. Für das nächste Schuljahr nehme ich ............... viel vor. Ich werde sehr fleißig sein.
14. Zu Weihnachten wünsche ich ............... ein neues Fahrrad. Was wünschst du ............... ?
15. Ich will ............... unbedingt das Rauchen abgewöhnen. Das fällt mir aber sehr schwer.
16. Ich bedanke ............... bei Ihnen für dieses großartige Geschenk.
17. Das Klettern ist viel zu gefährlich. Du wirst ............... noch das Bein brechen.
18. Seine Handynummer kann ich ............... einfach nicht merken. Sie ist viel zu lang.
19. Warum setzt du ............... nicht zu mir. Ich werde dich schon nicht beißen.
20. Dürfte ich ............... auch eine Tasse Kaffee nehmen? – Natürlich. Nehmen Sie ............... eine.
21. Dieser Porsche ist mir zu teuer. Den kann ich ............... nicht leisten.
22. Bernd kauft ............... einen Toyota und ich kaufe ............... einen neuen Mercedes.
23. Du wirst ja ganz rot (im Gesicht). Schämst du ............... etwa?
24. Im Sommer fahren wir in die Schweiz. In den Alpen kann man ............... gut erholen.
25. Wirst du ihn heiraten? – Ich weiß es noch nicht. Ich werde es ............... gut überlegen.
26. Kinder, geht doch bitte nicht so langsam. Beeilt ............... !
27. Warum seid ihr so laut? Bitte verhaltet ............... ein bisschen ruhiger.
28. Du hast Hunger? Nimm ............... einen Apfel!
29. Du brauchst Geld? Bewirb ............... und geh endlich arbeiten!
30. Ich weiß, du übertreibst gern. Nimm ............... nicht zu viel vor.

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Warum ziehst du dir den Pullover nicht aus? Es ist doch warm.
02. Nach dem Training dusche ich mich immer und ziehe mir neue Wäsche an.
03. Zuerst putze ich mir die Zähne. Danach ziehe ich mich um und gehe schlafen.
04. Warum wäschst du dir jeden Tag die Haare? Und warum fönst du dich nicht?
05. Zuerst wäscht Ute sich ihre Haare. Anschließend kämmt sie sich.
06. Wo kann man sich hier die Hände waschen? – Dort im Badezimmer.
07. Mein Freund kratzt beim Küssen. Er rasiert sich nur jeden dritten Tag.
08. Katzen putzen sich täglich ihr Fell; Hunde dagegen baden sich nur selten.
09. Ich bin todmüde. Morgen werde ich mich endlich einmal ausschlafen.
10. Das Schulkind packt sich einen Apfel und eine Banane in die Schultasche ein.
11. Katrin bewirbt sich nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland.
12. Ich treffe mich jeden Tag mit meinen Freunden. Mit wem triffst du dich?
13. Für das nächste Schuljahr nehme ich mir viel vor. Ich werde sehr fleißig sein.
14. Zu Weihnachten wünsche ich mir ein neues Fahrrad. Was wünschst du dir?
15. Ich will mir unbedingt das Rauchen abgewöhnen. Das fällt mir aber sehr schwer.
16. Ich bedanke mich bei Ihnen für dieses großartige Geschenk.
17. Das Klettern ist viel zu gefährlich. Du wirst dir noch das Bein brechen.
18. Seine Handynummer kann ich mir einfach nicht merken. Sie ist viel zu lang.
19. Warum setzt du dich nicht zu mir. Ich werde dich schon nicht beißen.
20. Dürfte ich mir auch eine Tasse Kaffee nehmen? – Natürlich. Nehmen Sie sich eine.
21. Dieser Porsche ist mir zu teuer. Den kann ich mir nicht leisten.
22. Bernd kauft sich einen Toyota und ich kaufe mir einen neuen Mercedes.
23. Du wirst ja ganz rot (im Gesicht). Schämst du dich etwa?
24. Im Sommer fahren wir in die Schweiz. In den Alpen kann man sich gut erholen.
25. Wirst du ihn heiraten? – Ich weiß es noch nicht. Ich werde es mir gut überlegen.
26. Kinder, geht doch bitte nicht so langsam. Beeilt euch!
27. Warum seid ihr so laut? Bitte verhaltet euch ein bisschen ruhiger.
28. Du hast Hunger? Nimm dir einen Apfel!
29. Du brauchst Geld? Bewirb dich und geh endlich arbeiten!
30. Ich weiß, du übertreibst gern. Nimm dir nicht zu viel vor.

Reflexive Verben mit Präpositionen Aufgabe 1
Setzen Sie die Reflexivpronomen sowie die fehlenden Präpositionen ein. Notieren Sie die Infinitive.
01. Bernhard und Bianca interessieren ............... ............... eine Reise nach Amerika.
02. Ich wundere ............... jeden Tag aufs Neue ............... sein Verhalten.
03. Heike fühlt ............... sehr einsam. Sie sehnt ............... ............... Liebe und guten Freunden.
04. Du machst zu viele Fehler. Du musst ............... mehr ............... die Aufgaben konzentrieren.
05. Bald beginnen die Ferien. Wir freuen ............... schon sehr ............... unseren Strandurlaub.
06. Warum freust du ............... nicht ............... das Geschenk? – Es gefällt mir nicht.
07. Peter, entschuldige ............... sofort ............... deinem Lehrer ............... dein Benehmen.
08. Ich verstehe dich nicht. Warum regst du ............... ............... auf? Es ist doch nur Wasser.
09. Was hast du getan? Du solltest ............... ............... schämen.
10. Meine Frau fürchtet ............... schrecklich ............... Mäusen und Spinnen. Verstehst du das?
11. Wir fahren für zwei Wochen fort. Könntest du ............... ............... unsere Katzen kümmern?
12. Wir bedanken ............... ............... Ihnen ............... Ihre großzügige Spende.
13. Wir möchten ............... ............... unserem Direktor ............... unseren Lehrer beschweren.
14. Ich ärgere ............... jeden Tag ............... den schlechten Zustand unserer Straßen.
15. Kannst du ............... auch noch .............. unsere Klassenlehrerin in der 4. Klasse erinnern?
16. Der Student aus Afrika kann ............... einfach nicht ............... das deutsche Wetter gewöhnen.
17. Die Studenten müssen ............... ............... eine schwierige Prüfung vorbereiten.
18. Am Wochenende treffe ich ............... ............... meinen alten Schulfreunden.
19. Unterhältst du ............... oft ............... deiner Lehrerin ............... private Dinge?
20. Die Studentin erkundigt ............... ............... einem Auslandsstudienaufenthalt.
21. In Rom hat Maria ............... ............... einen jungen Italiener verliebt.
22. In Wirklichkeit kann man ............... nicht ............... ihn verlassen.
23. Die Lösung ist nicht richtig. Wir haben ............... ............... einem wichtigen Punkt geirrt.
24. Wir haben nur noch sehr wenig Zeit. Wir müssen ............... jetzt ............... den Weg machen.
25. Die Mutter ängstigt ............... nicht ............... ihre kleine Tochter.
26. Der Arbeitslose bemüht ............... schon seit langer Zeit ............... einen Arbeitsplatz.
27. Der Kandidat eignet ............... nicht ............... diese Aufgaben.
28. Das kleine Mädchen ekelt ............... ............... Regenwürmern.
29. Ihre Kinder streiten ............... fast täglich ............... den Kindern aus der Parallelklasse.
30. Wir müssen ............... ununterbrochen ............... diese Ungerechtigkeiten wehren

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Bernhard und Bianca interessieren sich für eine Reise nach Amerika. sich interessieren für
02. Ich wundere mich jeden Tag aufs Neue über sein Verhalten. sich wundern über
03. Heike fühlt sich sehr einsam. Sie sehnt sich nach Liebe und guten Freunden. sich sehnen nach
04. Du machst zu viele Fehler. Du musst dich mehr auf die Aufgaben konzentrieren. sich konzentrieren auf
05. Bald beginnen die Ferien. Wir freuen uns schon sehr auf unseren Strandurlaub. sich freuen auf
06. Warum freust du dich nicht über das Geschenk? – Es gefällt mir nicht. sich freuen über
07. Peter, entschuldige dich sofort bei deinem Lehrer für dein Benehmen. sich entschuldigen bei / für
08. Ich verstehe dich nicht. Warum regst du dich darüber auf? Es ist doch nur Wasser. sich aufregen über
09. Was hast du getan? Du solltest dich dafür schämen. sich schämen für
10. Meine Frau fürchtet sich schrecklich vor Mäusen und Spinnen. Verstehst du das? sich fürchten vor
11. Wir fahren für zwei Wochen fort. Könntest du dich um unsere Katzen kümmern? sich kümmern um
12. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre großzügige Spende. sich bedanken bei / für
13. Wir möchten uns bei unserem Direktor über unseren Lehrer beschweren. sich beschweren bei / über
14. Ich ärgere mich jeden Tag über den schlechten Zustand unserer Straßen. sich ärgern über
15. Kannst du dich auch noch an unsere Klassenlehrerin in der 4. Klasse erinnern? sich erinnern an
16. Der Student aus Afrika kann sich einfach nicht an das deutsche Wetter gewöhnen. sich gewöhnen an
17. Die Studenten müssen sich auf eine schwierige Prüfung vorbereiten. sich vorbereiten auf
18. Am Wochenende treffe ich mich mit meinen alten Schulfreunden. sich treffen mit
19. Unterhältst du dich oft mit deiner Lehrerin über private Dinge? sich unterhalten mit / über
20. Die Studentin erkundigt sich nach einem Auslandsstudienaufenthalt. sich erkundigen nach
21. In Rom hat Maria sich in einen jungen Italiener verliebt. sich verlieben in
22. In Wirklichkeit kann man sich nicht auf ihn verlassen. sich verlassen auf
23. Die Lösung ist nicht richtig. Wir haben uns in einem wichtigen Punkt geirrt. sich irren in
24. Wir haben nur noch sehr wenig Zeit. Wir müssen uns jetzt auf den Weg machen. sich auf den Weg machen
25. Die Mutter ängstigt sich nicht um ihre kleine Tochter. sich ängstigen um
26. Der Arbeitslose bemüht sich schon seit langer Zeit um einen Arbeitsplatz. sich bemühen um
27. Der Kandidat eignet sich nicht für diese Aufgaben. sich eignen für
28. Das kleine Mädchen ekelt sich vor Regenwürmern. sich ekeln vor
29. Ihre Kinder streiten sich fast täglich mit den Kindern aus der Parallelklasse. sich streiten mit
30. Wir müssen uns ununterbrochen gegen diese Ungerechtigkeiten wehren. sich wehren gegen

Sätze bilden Aufgabe 1
Bilden Sie Sätze. Achten Sie auf die Deklinationen.
s. interessieren für / ich / der Wagen.
Ich interessiere mich für den Wagen.
01. s. treffen mit / die junge Frau / morgen / Herr Schlömer
.......................................................................................................................................................
02. s. kümmern um / unser Nachbar / nicht / sein Garten
.......................................................................................................................................................
03. s. aufregen über / mein Mann / täglich / das Wetter
.......................................................................................................................................................
04. s. fürchten vor / unsere Kinder / die Dunkelheit
.......................................................................................................................................................
05. s. freuen auf / wir / schon / riesig / in Spanien / unser Sommerurlaub
.......................................................................................................................................................
06. s. entschuldigen bei / für / der Junge / sein Lehrer / sein Dummheit
.......................................................................................................................................................
07. wollen / s. abgewöhnen / mein Mann / schon / seit Monaten / das Rauchen
.......................................................................................................................................................
08. wollen / s. beschweren bei / über / die Schüler / die Lehrerin / der Test
.......................................................................................................................................................
09. können / s. erinnern an / Sebastian / nicht mehr / sein Unfall
.......................................................................................................................................................
10. können / s. merken / ich / einfach / nicht / die vielen Vokabeln
.......................................................................................................................................................
11. müssen / s. konzentrieren auf / du / mehr / deine Aufgaben
.......................................................................................................................................................
12. können / s. gewöhnen an / ich / nicht / die deutsche Pünktlichkeit
.......................................................................................................................................................
13. sollen / s. vorbereiten auf / du / besser / deine Prüfungen
.......................................................................................................................................................
14. wollen / s. streiten mit / ich / nicht / du
.......................................................................................................................................................
15. dürfen / s. anziehen / ich / zu dem Fest / deine neuen Schuhe / ?
.......................................................................................................................................................
16. s. Gedanken machen über / ihr / warum / nur so viele / der Test
.......................................................................................................................................................
17. s. Sorgen machen um / du / warum / dein Sohn / ?
.......................................................................................................................................................
18. können / s. entscheiden für / Frauen / warum / nur so schlecht / ein Paar Schuhe
......................................................................................................................................................

Aufgabe 2 Bilden Sie einen Imperativsatz.
Jochen setzt sich nicht. Sie sagen: Jochen, setz dich.
19. Die Kinder setzen sich nicht hin. Kinder, ..............................................
20. Sven verlässt sich nicht auf Sie. Sven, .................................................
21. Karin verrechnet sich oft. Karin, ................................................
22. Bernhard verschreibt sich oft. Bernhard, ..........................................
23. Holger will es Ihnen nicht versprechen. Holger, ..............................................
24. Ute und Jasmin streiten sich. ...........................................................
25. Ihre Kinder vertragen sich nicht. ...........................................................
26. Ihr Sohn beeilt sich nicht. ...........................................................
27. Ihr Partner soll sich ausruhen. ...........................................................
28. Ihre Tochter soll sich still verhalten. ...........................................................
29. Ihr Bruder soll sich um Ihre Blumen kümmern. ...........................................................
30. Ihr Partner soll Sie nicht verlassen. ...........................................................
31. Ihr Sohn merkt sich die neue Telefonnummer nicht. ...........................................................
32. Ihre Kinder waschen sich nicht. ...........................................................
33. Jens wäscht sich nicht seine Hände. ...........................................................
34. Ulrike fönt sich nicht ihre Haare. ...........................................................
35. Ihr Mann will sich nicht seinen Bart rasieren. ...........................................................
36. Doris will sich nicht bei Herrn Hauser bedanken. ...........................................................
37. Die Kinder wollen sich ihre Schuhe nicht ausziehen. ...........................................................
38. Ihre Frau kann sich nicht entschließen. ...........................................................
39. Ihr Mann denkt nicht an Sie. ...........................................................
40. Heike soll sich nicht erkälten. ...........................................................
41. Herr Meier soll sich eine Garage mieten. ...........................................................
42. Ihr Nachbar soll sich sofort bei Ihnen entschuldigen. ...........................................................
43. Ihr Freund soll sich den neuen Wagen ansehen. ...........................................................
44. Ihre Nachbarin soll sich nach dem Weg erkundigen. ...........................................................
45. Ihre Nachbarn sollen sich selbst helfen. ...........................................................
46. Die Kinder sollen sich gegenseitig helfen. ...........................................................
47. Ludwig soll sich selbst den Hammer holen. ...........................................................
48. Ihr sollt euch nicht fürchten. ..........................................................

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Die junge Frau trifft sich morgen mit Herrn Schlömer.
02. Unser Nachbar kümmert sich nicht um seinen Garten.
03. Mein Mann regt sich täglich über das Wetter auf.
04. Unsere Kinder fürchten sich vor der Dunkelheit.
05. Wir freuen uns schon riesig auf unseren Sommerurlaub in Spanien.
06. Der Junge entschuldigt sich bei seinem Lehrer für seine Dummheit.
07. Mein Mann will sich schon seit Monaten das Rauchen abgewöhnen.
08. Die Schüler wollen sich bei der Lehrerin über den Test beschweren.
09. Sebastian kann sich nicht mehr an seinen Unfall erinnern.
10. Ich kann mir einfach nicht die vielen Vokabeln merken.
11. Du musst dich mehr auf deine Aufgaben konzentrieren.
12. Ich kann mich nicht an die deutsche Pünktlichkeit gewöhnen.
13. Du sollst dich besser auf deine Prüfungen vorbereiten.
14. Ich will mich nicht mit dir streiten.
15. Darf ich mir zu dem Fest deine neuen Schuhe anziehen?
16. Warum machst du dir nur so viele Gedanken über den Test?
17. Warum machst du dir Sorgen um deinen Sohn?
18. Warum können Frauen sich nur so schlecht für ein Paar Schuhe entscheiden?
Lösungen zu Aufgabe 2
19. Die Kinder setzen sich nicht hin. Kinder, setzt euch hin.
20. Sven verlässt sich nicht auf Sie. Sven, verlass dich auf mich.
21. Karin verrechnet sich oft. Karin, verrechne dich nicht.
22. Bernhard verschreibt sich oft. Bernhard, verschreib dich nicht.
23. Holger will es Ihnen nicht versprechen. Holger, versprich es mir.
24. Ute und Jasmin streiten sich. Streitet euch nicht.
25. Ihre Kinder vertragen sich nicht. Vertragt euch.
26. Ihr Sohn beeilt sich nicht. Beeil dich.
27. Ihr Partner soll sich ausruhen. Ruh dich aus.
28. Ihre Tochter soll sich still verhalten. Verhalte dich still.
29. Ihr Bruder soll sich um Ihre Blumen kümmern. Kümmere dich um meine Blumen.
30. Ihr Partner soll Sie nicht verlassen. Verlass mich nicht.
31. Ihr Sohn merkt sich die neue Telefonnummer nicht. Merk(e) sie dir.
32. Ihre Kinder waschen sich nicht. Wascht euch.
33. Jens wäscht sich nicht seine Hände. Wasch dir deine Hände.
34. Ulrike fönt sich nicht ihre Haare. Fön dir deine Haare.
35. Ihr Mann will sich nicht seinen Bart rasieren. Rasier(e) dir deinen Bart. / Rasier ihn dir.
36. Doris will sich nicht bei Herrn Hauser bedanken. Bedank(e) dich bei ihm.
37. Die Kinder wollen sich ihre Schuhe nicht ausziehen. Zieht eure Schuhe aus.
38. Ihre Frau kann sich nicht entschließen. Entschließ(e) dich (endlich).
39. Ihr Mann denkt nicht an Sie. Denk an mich.
40. Heike soll sich nicht erkälten. Erkälte dich nicht.
41. Herr Meier soll sich eine Garage mieten. Mieten Sie sich eine Garage.
42. Ihr Nachbar soll sich sofort bei Ihnen entschuldigen. Entschuldigen Sie sich sofort bei mir.
43. Ihr Freund soll sich den neuen Wagen ansehen. Sieh ihn dir an.
44. Ihre Nachbarin soll sich nach dem Weg erkundigen. Erkundigen Sie sich nach dem Weg.
45. Ihre Nachbarn sollen sich selbst helfen. Helfen Sie sich selbst.
46. Die Kinder sollen sich gegenseitig helfen. Helft euch gegenseitig.
47. Ludwig soll sich selbst den Hammer holen. Hol ihn dir selbst.
48. Ihr sollt euch nicht fürchten. Fürchtet euch nicht.

Urheber www.mein-deutschbuch.de

joomla visitor

Free business joomla templates